Programme

Regionale Informationen über Ägypten:

Das Niltal: Im Niltal befinden sich das Tal der Könige, die symbolträchtigen Pyramiden, der majestätische Sphinx und die atemberaubenden Luxor- und Karnak- Tempeln. Erkunden Sie die Wiege der Zivilisation und machen Sie eine Segeltour auf dem längsten Fluss der Welt. Besuchen Sie das Niltal und bestaunen Sie die wunderbaren Schätze des Alten Ägyptens. Nichts in der Welt lässt sich damit vergleichen.

Wichtige Orte am Niltal: Kairo, Gizeh, Beni Suef, El Minia, Assiut, Sohag, Qena, Luxor, Assuan.

_______

Das Mittelmeer: An der makellosen Küste des „Weißen Mittelmeers“ gibt es die richtige Mischung aus Ferienanlagen, kulturellen Sehenswürdigkeiten, sportlichen Aktivitäten und kleinstädtischem Charme . Die ägyptische Mittelmeerküste verläuft von El-Alamein bis zur kleinen Hafenstadt Ma rsa Matruh . Besuchen Sie Alexandria, um sich die Pompejussäule anzusehen, , El Alamein, um den Ort kennenzulernen, wo im Zweiten Weltkrieg eine große Schlacht stattfand, und machen Sie einen Ausflug mit Übernachtung nach Kairo und die Pyramiden zu bestaunen, bevor Sie zu Ihrem entspannenden Urlaub an der ägyptischen Mittelmeerküste zurückkehren.

Wichtige Orte am Mittelmeer: Alexandria, El Alamein, Marsa Matruh, Roste, El Buhaira, El Arish.

_______

Das Rote Meer: Vergnügen Sie sich an der sonnigen Riviera des Roten Meeres und genießen Sie einige der besten Strand- und Urlaubsaktivitäten im östlichen Ägypten. Die Riviera des Roten Meeres befindet sich in der Nähe der Östlichen Wüste, südlich des Sinai, und ist ein Küstengebiet mit wunderschönen Stränden, die in das Rote Meer übergehen. Hier können Sie zwischen Delfinen, Dugongs und einer überwältigend reichen Flora und Fauna schwimmen. Das ägyptische Rote Meer ist mit seinen vielen Sonnenstunden zu jeder Zeit des Jahres ein perfektes Tauchziel. Selbst in den ersten drei Monaten des Jahres, wenn die Wassertemperaturen zwischen 21 und 22 Grad liegen, können Sie im kristallklaren blauen Wasser schwimmen, Schnorcheln und Tauchen. Die internationalen Hotels des beliebten Touristenziels Sharm El Sheikh sind das ganze Jahr über geöffnet. Im angenehmen Klima Hurghadas können Sie unter Wasser fischen, schnorcheln, campen und das größte Meeresmuseum der Welt besuchen. Die Luxushotels in El-Gouna zwischen herrlichen Bergen und kristallklarem Wasser laden zum Entspannen ein. Tauchen, Angeln und Sightseeing können Sie in Marsa Alam Ein freundliches Schwätzchen bietet sich mit den Einheimischen des charmanten Fischerdorfs Dahab an. Bekannte Kurorte sind Marsa Alam und Safaga. Insbesondere Safaga gilt als einer der besten Orte der Welt für die Behandlung von Schuppenflechte. Tauchen Sie in ein gigantisches Aquarium ein, um eine farbenprächtige Welt zu sehen, die von einer Armee von Erbauern geschaffen wurde – den Korallen. An der Riviera des Roten Meeres bieten sich Ihnen unendlich viele Möglichkeiten.

Wichtige Orte am Roten Meer: Hurghada, Sharm El Sheikh, Dahab, Marsa Alam, Safaga, Elquseir, Taba, El Guna, Soma Bay, Makady Bay, Elein El Sokhna, Taba, Dahab.

_______

Die Westliche Wüste: Reisen Sie durch unendlich weite goldene Dünen. Sehen Sie sich auf einer Safari in die Westliche Wüste unheimliche Felsformationen an und ruhen Sie sich in schönen Oasen aus . Die Westliche Wüste mit ihren Dünen, Felsschluchten, Oasen, Bergplateaus und Tälern erstreckt sich auf rund 690.000 km² und umfasst den größten Teil des Landes westlich des Niltals. Wenn Sie die Weiße Wüste erreicht haben, weichen Sand und schwarze Felsen einer Ehrfurcht gebietenden magischen Landschaft voller seltsamer Kalksteinformationen, die die Form riesiger Pilze, Fjorde und Eisberge aufweisen. Stillen Sie Ihren Durst in einer der fünf Oasen und lassen Sie sich nicht die Möglichkeit entgehen zu erfahren, was die Religion der Alten Ägypter inspirierte. Gehen Sie auf einer Reise durch die Wüste dem Mysterium auf die Spur.

Wichtige Orte in der Westlichen Wüste: Oase Baharya, Oase Siwa, Oase Farafra, Oase Dakhla, Oase Kharga, Oase Fayum, Weiße Wüste, Schwarze Wüste, Kristalgebrige, Große Sandmeer, El-Gilf-El-Kbir.

_______

Assuan: Assuan gilt als die schönste Stadt Ägyptens, wohl aufgrund ihrer Beschaulichkeit. Sehenswert sind der Assuan Staudamm, der Philae-Tempel, der unvollendete Obelisk und der Basar. Eine Felukenfahrt auf dem Nil zur Insel Elephantine und zum botanischen Garten auf Kittchener Island sollte man auf jeden Fall unternehmen. Etwa 900 km südlich von Kairo liegt Assuan idyllisch im Niltal, wo der Nil noch majestätischer als andernorts durch Granitfelsen fließt und runde smaragdgrüne Inseln mit Palmenhainen und tropischen Pflanzen umspült. Besonders im Winter ist es seit jeher ein beliebtes Reiseziel.
Viele werden überrascht sein, wie viele Monumente und geschichtliche Stätten diese kleine Stadt birgt. Zu empfehlen sind ein Segelturn zum Tempel von Philae, der Besuch des Agha-Khan-Mausoleums und ein Ausflug zum Kloster St. Simeons. Die sonnigste Stadt im Süden Ägyptens eignet sich perfekt zum Spazierengehen und Entspannen vor einer magischen kulturellen Kulisse. Beim Spaziergang auf der Uferpromenade, der Corniche, erblicken Sie Feluken, die gemächlich auf dem Nil entlang Segeln und können dann in einem der schwimmenden Restaurants frisch gefangenen Fisch bei nubischer Musik genießen. Assuan bietet einen wunderbaren Blick auf den Nil und ist ein hervorragender Ausgangspunkt für eine Nilkreuzfahrt. Zu den vielfältigen kulturellen Erlebnissen in Assuan gehören die nubische Kultur ebenso wie Gewürzgeschäfte, Henna-Tattoos, Andenken und handgefertigte Produkte aus ganz Afrika im Assuan Souk. Tatsächlich geht das Wort Assuan aus dem altägyptischen „Soun“ hervor, das Souk oder Handel bedeutet. Diesen Namen erhielt die Stadt aufgrund ihrer strategischen Lage an der Handelsstrecke, die den Norden und Süden Ägyptens verbindet. Seit grauen Vorzeiten ist Assuan auch für eine heilende Umgebung bekannt: Den Körper in Assuans Sand zu baden, zeigt beeindruckende Wirkung und lindert Leiden wie Rheuma, Arthritis, Gelenkschmerzen und Hautentzündungen. Dem Klima wird ein bedeutender Entspannungs- und Verjüngungseffekt zugeschrieben.Die besten Zeiten für einen Besuch von Assuan sind der Mai und September. Die Sommer sind sengend heiß, und im Winter erreichen die Temperaturen tagsüber 27 °C mit kalten Nächten.

Alexandria: Die „Perle des Mittelmeers“ ist eine faszinierende Mischung aus Geschichte und Moderne. Zwar ist von der alten Stadt sehr wenig erhalten geblieben, doch versprüht Alexandria auch heute noch mit den alten europäischen Wohnhäusern, Cafés und griechisch-römischen Monumenten sein mediterranes Flair. Die Katakomben von Kom el-Shouqafa, die Unterwasserruinen von Montazah und Maamoura und die lebhafte Kunstszene der Stadt machen Alexandria zu einem großartigen Sightseeing-Ziel. Auch die Moschee Abu-Al-Abas-Al-Mursi und die koptische Kathedrale von St. Mark sind bemerkenswerte Sehenswürdigkeiten. Die Schönheit und kosmopolitische Atmosphäre Alexandrias inspirierte große Autoren wie den britischen Romancier E. M. Forster und den griechischen Dichter Constantine Cavafy, die Anfang bzw. Ende des 19. Jh. in Alexandria lebten, oder Lawrence Durrell, der während des Zweiten Weltkriegs von seinem Leben hier berichtete. Die Küstenlinie Alexandrias erstreckt sich über nicht weniger als 70 km von der Nordwest-Seite des Nildeltas bis zum Mariout-See im Osten. Die Küste zieren schöne Buchten und Häfen, wie Abu-Qir und der halbmondförmige östliche Hafen Alexandrias, über dem die majestätische Festung Qaitbay thront. Die Corniche Alexandrias ist im Sommer wie auch im Winter ein besonderes Erlebnis. Von Ras El Tin bis nach Montazah genießen Sie den sensationellen Blick auf die „Weiße Mittelmeerküste“. Die Corniche wurde in den 1930er Jahren angelegt und bis Anfang der 1990er Jahre weiter ausgebaut. Strände erstrecken sich entlang der Küste von Maamoura im Osten bis zum Agamy-Strand westlich von Alexandria.

Die Westliche Wüste: Reisen Sie durch unendlich weite goldene Dünen. Sehen Sie sich auf einer Safari in die Westliche Wüste unheimliche Felsformationen an und ruhen Sie sich in schönen Oasen aus . Die Westliche Wüste mit ihren Dünen, Felsschluchten, Oasen, Bergplateaus und Tälern erstreckt sich auf rund 690.000 km² und umfasst den größten Teil des Landes westlich des Niltals. Wenn Sie die Weiße Wüsteerreicht haben, weichen Sand und schwarze Felsen einer Ehrfurcht gebietenden magischen Landschaft voller seltsamer Kalksteinformationen, die die Form riesiger Pilze, Fjorde und Eisberge aufweisen. Stillen Sie Ihren Durst in einer der fünf Oasen und lassen Sie sich nicht die Möglichkeit entgehen zu erfahren, was die Religion der Alten Ägypter inspirierte. Gehen Sie auf einer Reise durch die Wüste dem Mysterium auf die Spur.

Hurghada: Hurghada verfügt über 40 km malerischer Küstenlinie, das ganze Jahr über Sonne, unglaublich schöne Korallenriffe und zahlreiche spannende Sehenswürdigkeiten in einer entspannten Atmosphäre. Auch wenn dies eines der besten drei Tauchgebiete der Welt ist, bietet es etwas für jeden, sogar für Nicht-Taucher: Strandvergnügen, extremer Wassersport, Clubs und Golf sind nur einige der Möglichkeiten, die zur Wahl stehen. Besonders erholsam werden Ihre Ferien, wenn Sie eine oder mehrere Behandlungen in einem der besten Spas Hurghadas buchen. Der luxuriöse Urlaubsort Hurghada teilt sich in Sigala, El-Dahar und El-Memsha. Sigala ist die Adresse vieler Beach Resorts, Mittelklassehotels und zahlreicher Restaurants. Südlich von Sigala befinden sich die Luxus-Resorts. El-Dahar ist der ältere, charmante Stadtteil mit einem prächtigen Basar. El Memsha (übersetzt „Dorfstraße“) ist der moderne Teil der Stadt. In der Umgebung befinden sich zahlreiche luxuriöse Urlaubsorte, wie Soma Bay, Makady Bay und Sahl el Hashish. Hurghada, die Hauptstadt der Riviera des Roten Meeres, liegt südlich von Suez und 550 km von Kairo. Sie erreichen Hurghada mit der Fähre von Sharm el-Sheikh, mit dem Auto von Luxor und vom internationalen Flughafen Hurghada. Die Temperaturen sind das ganze Jahr über angenehm. Das Wüstenklima wirkt sich mit großen Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht aus: Die Tage sind heiß, und die Nächte können, vor allem in den Wintermonaten, sehr kalt werden. Die Temperaturen können Höchstwerte von 35 °C und Tiefstwerte von 18 °C erreichen. 

Kairo: Kairo ist eine lebhafte, aufregende, exotische, faszinierende und freundliche Stadt. Hier befinden sich die herausragenden ägyptischen Sehenswürdigkeiten der Pharaonenzeit, der koptischen und islamischen Geschichte sowie zahllose Monumente. Genießen Sie den Blick auf den Nil vom Balkon Ihres Hotelzimmers aus, besuchen Sie die mittelalterlichen Märkte der Hauptstadt wie den Khan El-Khalili oder gehen Sie entlang der Nilpromenade spazieren. Es gibt zahlreiche Kinos, Theater und moderne Einkaufszentren. Sehen Sie sich eine Opernaufführung oder orientalische Tanzdarbietungen an. Auf kurzen Abstechern oder bei längeren Aufenthalten sehen Sie die Pyramiden von Gizeh, Tausende alter Artefakte im Ägyptischen Museum und vieles mehr. Kairo bietet etwas für jeden, und es gibt zahlreiche preiswerte Unterkünfte und Mittelklasse-Hotels. Sie können aber auch ein charmantes Boutiquehotel im Herzen der Innenstadt wählen oder im Luxus einer der exklusiveren Einrichtungen schwelgen. Diese bieten meist professionelle Spas und Wellnesszentren, in denen Sie königlich verwöhnt werden. In Kairo gibt es mehr als 75 4- und 5-Sterne-Hotels, alle mit fantastischem Blick auf die Wahrzeichen wie den majestätischen Nil, die Pyramiden, schöne Parks und Gärten und gehobene Clubs. Das Wetter in Kairo ist nahezu das ganze Jahr über gemäßigt mit geringer Luftfeuchtigkeit, außer zu bestimmten Zeiten im Sommer. Höchsttemperaturen von 36 °C gibt es im Juli häufig, während auch niedrige Temperaturen um 21 °C gemessen wurden. Die Wintermonate, besonders der Januar, sind in Kairo mit Temperaturen zwischen 15 und 21 °C viel angenehmer. Die Sommerhitze wird in einer Unterkunft am Nilufer von einer leichten Brise gemildert. Im März, April und Juni bringt der trockene Chamsin-Wind höhere Temperaturen und Sand aus der Wüste.

Luxor: Luxor, in der Antike die Hauptstadt Ägyptens, ist heute als „größtes Freiluftmuseum der Welt“ bekannt. Vom Grab des Tutanchamun im Tal der Könige und dem herrlichen Anblick der majestätischen Tempelkomplexe von Karnak und Luxor, besonders bei Sonnenuntergang, bis zu einer spannenden Nilkreuzfahrt ist Luxor das perfekte Ziel für Kulturfans. Luxor wird vom Nil in das Ost- und das Westufer geteilt, die im alten Ägypten Leben und Tod symbolisierten. Während sich die moderne Stadt am Ostufer entwickelte und ausdehnte, bewahrte sie sich auch ihre üppigen Grünflächen, ihren traditionellen Basar und den herrlichen Blick auf den Nil. Am Ostufer befinden sich einige der nobelsten Hotels Ägyptens, großartige Spas und ein Golfplatz. Das Westufer ist für seine Nekropolen und Grabtempel bekannt: das Tal der Könige, das Tal der Königinnen, die Arbeitersiedlung und der Tempel von Medinet Habu sind die Highlights. In der Mythologie des alten Ägypten symbolisierte die im Westen untergehende Sonne die Reise in das Jenseits. Deshalb entsprach es der Symbolik, die Toten westlich des Nils zu bestatten. In Luxor besteht die Wahl zwischen einer schlichten Unterkunft in einem der einfachen Hotel am Westufer, die auch Archäologen während der Ausgrabungen bewohnten, oder dem oberen Ende der Skala und Luxushotels wie dem El-Moudira Hotel am Westufer oder dem geschichtsträchtigen Winter Palace am Ostufer. Sonne und Wärme bestimmen ganzjährig das Klima von Luxor. Im Sommer scheint die Sonne 11 Stunden lang, im Winter 8. Die Temperaturen liegen im Winter bei durchschnittlich 26 °C, im Sommer erreichen sie 39 °C.

Sharm-El-Sheikh: Sharm el-Sheikh bietet das ganze Jahr über reichlich Sonne und warmes Wasser und ist das Europa am nächsten gelegene Reiseziel, um Sonne zu tanken, in herrlichen Korallenriffen zu tauchen und das Meer zu genießen, wann immer Sie sich einige Tage Urlaub wünschen. Das Klima ist ganzjährig freundlich und trocken, mit Temperaturen zwischen 20° und 25 °C in den Wintermonaten, während sie im Sommer 30 bis 35 °C erreichen. Sharm el-Sheikh bietet eine umfangreiche Palette an vergnüglichen, spannenden und verrückten Wasser- und Extremsportarten: In Ihren nächsten Ferien in Sharm el-Sheikh haben Sie nicht nur Gelegenheit zum Tauchen, Schnorcheln, Segeln, Wind- und Kitesurfen, sondern auch zum Fallschirmspringen von einem Helikopter aus. Darüber hinaus lassen sich von Sharm el-Sheikh bequem Trips und Safaris in die nahegelegene Wüste Sinai organisieren, das herrliche Katharinenkloster und das majestätische Sinai-Gebirge besuchen. Mit den berühmtesten professionellen Spas in Ägypten ist Sharm el-Sheikh auch ein Ziel für Wellness und Verwöhnbehandlungen. All dies ergänzt es mit endlosen Nächten in Bars, Nachtclubs, Strand-Discos ebenso wie der Magie einer spannenden Safari in die bergige Landschaft der Wüste Sinai und so gilt es zu Recht als eines der besten Ferienziele weltweit.
Sharm el-Sheikh hat alles, was Ihre Ferien zu einem unvergesslichen Erlebnis macht. Sharm el-Sheikh liegt am Golf von Aqaba, etwa 300 km von Suez und 19 km vom Nationalpark Ras Mohammed entfernt. In Naama Bay ist besonders viel los, während es die besten Einkaufsmöglichkeiten und Souvenirs in der Altstadt gibt. Wenn Sie sich Ruhe und Entspannung wünschen, ist Hadaba (nahe Ras Um Sid) mit seinen ruhigen Hotels und Resorts das ideale Ziel. In der Marina und an den verschiedenen Anlegestellen der Stadt finden Sie Veranstalter für Touren zum Nationalpark Ras Mohammed und Nabq-Protektorat sowie zum Tauchen und Schnorcheln.

Marsa Alam: Seit der Eröffnung seines internationalen Flughafens im Jahr 2001 ist Marsa Alam für begeisterte Taucher eines der bevorzugten Ziele am Roten Meer. In dieser Stadt zwischen Meer und Wüste finden Sie Unterkünfte aller Kategorien – von Öko-Lodges im Beduinenstil bis zu Hotels mit höchstem Komfort und sämtlichen westlichen Annehmlichkeiten. Die von Marsa Alam zugänglichen Tauchreviere gehören für erfahrene Taucher zu den reizvollsten im Roten Meer. Prächtige Korallenriffe und eine vielfältige Unterwassertierwelt mit Dugongs und Delfinen sind die Hauptattraktionen von Marsa Alam. Für weniger erfahrene Taucher bieten sich küstennahe Korallenriffe an, in denen man wunderbar stundenlang die maritime Tierwelt beobachten kann. Die neue Port Ghalib Marina in Marsa Alam ergänzt das Reiseziel mit ihrem exklusiven Angebot und den luxuriösen Hotels, Resorts und Liegeplätzen für etwa 1000 Yachten. Dieser neu errichtete Yachthafen verspricht Erholung und Unterhaltung am Roten Meer auf höchstem Niveau, inklusive Gourmet-Restaurants und erholsamer Spas.
Zudem befindet sich im Urlaubsort das International Convention Centre, das einzige moderne Mehrzweckzentrum dieser Größe am Roten Meer. Es umfasst 1.950 m² Tagungsfläche für alle Arten von Veranstaltungen – von kleinen Meetings bis zu Veranstaltungen mit 2.000 Personen im großen Rahmen. Marsa Alam genießt auch einen Weltruf unter Kitesurfern und ist ein idealer Ausgangspunkt für Safaris und Erkundungen der wilden Natur. In der Antike baute man in den umliegenden Bergen Gold und Smaragde ab; einige dieser alten Minen können heute besichtigt werden. Marsa Alam liegt 274 km südlich von Hurghada. Das angenehme Klima prädestiniert diese Region für fantastische Ferien. Im Winter erreichen die Temperaturen 31°C, und im Sommer liegen sie zwischen 20 und 35°C. Die nahegelegenen Nationalparks Gebel Elba und Wadi al Gimal beherbergen eine enorme Vielfalt an Vögeln und Wüstentieren. Marsa Alam ist auch als Ziel für therapeutische Behandlungen bekannt. Der Strand, die Wüste, die Riffe oder eine Kombination von Besichtigungen und Aktivitäten – was auch immer Sie nach Marsa Alam führt, Sie werden begeistert sein.

Ägypten Regionale Informationen

Abu Simbel: Das kleine Abu-Simbel liegt 280 km südlich von Assuan und nur 40 km nördlich der Grenze zum Sudan.
Zwar gibt es einige Hotels, doch wird das Städtchen von Touristen nicht als Ferienziel betrachtet. Die meisten besuchen die nubische Stadt auf einem Tagesausflug von Kairo oder Assuan aus oder als Verlängerung einer Kreuzfahrt auf dem Nil oder Nasser-See. Die Tempel von Abu-Simbel, die sich majestätisch auf einem Hügel über dem Nil erheben, gehören zum Weltkulturerbe der UNESCO. Die Ramses II. Nefertari geweihten, weltberühmten Tempel sind atemberaubend. Nach dem Besuch dieser Stätte können Sie über den farbenfrohen touristischen Markt schlendern und am Nasser-See Vögel beobachten, bevor Sie am Abend für die sensationelle Ton- Licht-Show zum Tempel zurückkehren. Eine oder zwei Übernachtungen in Abu-Simbel geben Ihnen die Gelegenheit, die friedliche Ruhe und Magie dieser nubischen Stadt in Ihrem eigenen Tempo zu erleben und ihren wahren Geist zu entdecken, während Sie sich die prächtigen Statuen ansehen und dem Touristenandrang aus dem Weg gehen, indem Sie bereits früh am Morgen kommen. Sie erhalten auch einen Einblick in die nubische Kultur, wenn Sie die nubische Musik hören, Einheimischen begegnen und vielleicht einen Abstecher in die nahegelegene Wüste unternehmen.

 

Baharya Oase: Die 2000 km² große Bahariya-Oase ist ein üppiger grüner Fleck inmitten der unversöhnlichen Wüste und von schwarzen Quartz-Hügeln umgeben. Sie beherbergt fantastische Ruinen, wie den Tempel von Alexander dem Großen, schön verzierte ptolemäische Grabstätten und uralte Kirchen. Die jüngste Entdeckung der goldenen Mumien, die heute der Stolz des Bawiti-Museums sind, machte die Hauptstadt der Oase zu einem Touristenmagnet, und die Nähe zur Schwarzen Wüste setzen Bahariya auf einen der ersten Plätze auf dem Programm für Ägyptenreisende. Nach einer kurzen Wanderung in die Berge von Bahariya eröffnet sich ein Panoramablick auf die Oase, die Sanddünen und herrliche Sonnenuntergänge. Besuchen Sie altägyptische und griechisch-römische Stätten, wie das Grab von Banentiu, feilschen Sie mit den Händlern, wenn Sie Schals oder einen Teppich kaufen, genießen Sie ruhige Momente in der Natur und entspannen Sie im heißen Wasser der Thermaquellen von Bir Sigam. Die Möglichkeiten in Bahariya sind größer als die Vorstellung reicht.