Programme

Programm 14: Zu den vergessenen Pyramiden im Sudan - 8-tägige Kulturreise!

8-tägige Sudan Rundreise: Khartum - Wadi Milk - Old Dongola - New Dongola - Kawa - Kerma - Tumbus - Karima - Jebel Barkal - Deir Ghazali - Nuri Pyramiden - El Kurru Pyramiden - Meroe Pyramiden - Musawwarat - Khartum

Die Pyramiden im heutigen Sudan wurden im Jahr 2011 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen.

Von der Zeit der 25. Dynastie sowie des napatanisch-meroitischen Reiches zeugen in Sudan bis heute vor allem zahlreiche Pyramiden; die älteste in Sudan errichtete Pyramide ist vermutlich die des nubischen Pharaos Piye auf dem Friedhof von Al-Kuru. Vorbild waren wahrscheinlich nicht die ägyptischen Königspyramiden aus der Zeit des Alten und Mittleren Reiches, sondern die wesentlich jüngeren ägyptischen Privatpyramiden vor allem des thebanischen Raumes. Dafür spricht sowohl der steile Neigungswinkel der nubischen Pyramiden als auch die Tatsache, dass sie, wie die ägyptischen Privatpyramiden des Neuen Reiches, viel enger an einander gebaut sind als die ägyptischen Königsgräber. Darüber hinaus war die Grabform der Pyramide in Nubien nicht den Königen vorbehalten, sondern auch wohlhabende Privatleute ließen sich in Pyramiden bestatten, was die nubischen Pyramiden ebenfalls in der Tradition der ägyptischen Privatpyramiden stehen lässt. Der steile Neigungswinkel hatte vermutlich auch konstruktive Gründe: Eine Ritzzeichnung aus den Ruinen von Meroe, zeigt einen Schaduf (eine Art Kran) als Bauwerkzeug. Die Länge des Auslegers dieses Kranes begrenzte die Seitenlänge der Pyramiden. In Nubien sind über 200 Pyramiden gefunden worden; damit stehen in Sudan mehr Pyramiden als in Ägypten. Dies liegt vor allem daran, dass in Ägypten nur wenige der Privatpyramiden des Neuen Reiches bis heute erhalten sind.

Programmverlauf:

1. Tag: Ankunft Khartum
Ankunft in Khartum, Empfang im Flughafen und Hilfe mit Zoll und Einreiseformalitäten, anschließend Transfer zum Hotel, Stadtrundfahrt in Khartum und Besuch des National-Museums mit umgesetzten Tempeln aus Nordnubien und den einzigartigen frühchristlichen Fresken der Kathedrale von Faras; anschließend geht es zum Ethnographischen Museum. Mittagessen in einem Restaurant am Nil (optional),  anschließend Fahrt nach Omdurman, Besuch des Hauses des Khalifa, sowie des Mausoleums des Mahdi, des Basars von Omdurman und anderer volkstümlicher Märkte. Rückfahrt zum Hotel in Khartum, Übernachtung im Hotel. (ÜHP)

2. Tag: Wadi Milk - Old Dongola - New Dongola
Fahrt zum spektakulären Wüstental Wadi Milk. Hier trifft man häufig nomadisierende Bisharin, die ihre Kamele an den Brunnen tränken. Besuch von Old Dongola, einst christliche und später islamische Hauptstadt Nubiens. Anschließend geht die Fahrt zum New Dongola, Zeltübernachtung bei New-Dongola. (ÜVP)

3. Tag: Kawa - Kerma - Tumbus
Fahrt nach Tumbus. Unterwegs sieht man prähistorische Felszeichnungen in Sebu, Kawa zum teilweise von Dünen verschütteten Tempel von Kawa, die Altestadt Kerma, und anschließend Besichtigung von ägyptischen Felsinschriften und einer liegenden Statue des Königs Taharka von Tumbus und 3 Katarakt am Nil. Übernachtung in einem nubischen Haus bei Tumbus. (ÜVP)

4. Tag: Tumbus – Kawa - Karima - Gabel Barkal
Fahrt von Tumbus nach Karima. Ankunft Karima und Aufstieg auf den Gebel Barkal und anschließend Besichtigung des großen Amuntempels von Napata aus dem 12. Jh. v.Chr. Er war das bedeutendste Kultzentrum der Kuschiten. Durchquerung der Wüste von el Nekheila bis nach Kerma 300 km. Übernachtung in einem nubischen Haus bei Karima. (ÜVP)

5. Tag: Deir Ghazali – Nuri -  El Kurru - Karima
Besuch des Ghazali-Klosters, dann Fahrt nach Nuri, 25 km. Besuch von Nuri, u. a. mit Grabpyramiden der 26. Dynastie und der des Pharao Taharka. Fahrt nach Karima, wo Sie wieder den Nil überqueren. Fahrt zur Nekroploe von el-Kurru, 18 km. Klassisch pharaonisch ausgemalt sind die unterirdischen Grabkammern des Königs Tanwetamani. Anschließend Fahrt nach Karima. Übernachtung in einem nubischen Haus bei Karima. (ÜVP)

6. Tag: Karima - Meroe (Meroe Pyramiden)
Fahrt durch Bayuda-Wüste nach Meroe. Besichtigung des  größten Pyramidenfelds der Antike. Dutzende schwarzer Pyramiden erheben sich aus dem Wüstensand. Zeltübernachtung vor den Pyramiden von Meroe. (ÜVP)

7. Tag: Meroe - Musawwarat - Khartum
Nach dem Frühstück Weiter geht es nach Musawarat as-Sufra 20 km, einem weitläufigen Tempelgelände mit seltenen Elefantendarstellungen, und anschließend Rückfahrt nach Khartum. Ankunft am späten Nachmittag. Übernachtung in einem Hotel. (ÜHP)

8.Tag: Khartum - Rückflug
Transfer zum Flughafen Khartum und Rückflug.

Gesamtreisepreis pro Person im Doppelzimmer bzw. Doppelzelt: ab 1.595,- € 

Einzelzimmer-Zuschlag falls gewünscht: +50,- €

Reisetermine: Wöchentlich jeden Montag, Dienstag, Freitag, Samstag und Sonntag mit garantierter Durchführung ab 2 Personen.

Buchungsanfrage

Im Preis enthalten sind:

  • Sicherungsschein
    Flug ab/bis Berlin, Frankfurt, München, Wien, Zürich nach Khartum
  • Empfang am Khartum internationalen Flughafen
  • Transfer Flughafen – Hotel – Flughafen
  • Alle Transfers mit Geländewagen während der Reise
  • 2 Hotelübernachtungen in Khartum (3* Hotel mit Halbpension)
  • 3 Übernachtungen in Nubischen Privathäusern bei Tumbus und Karima mit Vollpension
  • 2 Zeltübernachtungen bei Meroe Pyramiden und New Dongola mit Vollpension
  • Vollpension während der Jeep-tage, camping-style inkl. Mineralwasser, Tee und Kaffee
  • Campingausrüstung (Zelt, Matratze, Koch- und Essgeschirr)
  • Deutschsprachiger Fremdenführer während der Reise in Khartum
  • Routen-Genehmigungen
  • Foto-Erlaubnis
  • Besichtigungsprogramm Khartum (Inkl. Eintritte und Transfers)
  • Besichtigungsprogramm Wadi Milk - Old Dongola - New Dongola (Inkl. Eintritte und Transfers)
  • Besichtigungsprogramm Sesbi, Soleb und Sdeinga (Inkl. Eintritte und Transfers)
  • Besichtigungsprogramm Tumbus – Kawa - Gabel Barkal - Kerma (Inkl. Eintritte und Transfers)
  • Besichtigungsprogramm Deir Ghazali – Nuri -  El Kurru – Meroe – Naga - Musawarat (Inkl. Eintritte und Transfers)
  • Englischsprachige Fahrer während der Reise
  • Alle Service und Lokale Steuern
  • Wir bieten Ihnen eine freie lokale SIM Karte mit Handy an, damit Sie Ihr Handy benutzen können und mit Ihrer Familie im Kontakt bleiben können.

Nicht im Preis enthalten sind:

  • Einreisevisum (ca. 60,- €)
  • Trinkgelder für Fahrer & Führer

Gut zu wissen:

Einreisebestimmungen: Für die Einreise in den Sudan benötigen Sie einen Reisepass, der mindestens noch sechs Monate über das Ende der Reise hinaus gültig sein muss. Die Sudanischen Behörden erlauben die Einreise nur mit Visum. Sie schicken uns per Einschreiben 35 Tage vor Reisebeginn den Reisepass, zwei Passfotos, das ausgefüllte Visum-Antragsformular mit einem frankierten und adressierten Umschlag zu. Wir werden das Visum bei den Sudanischen Auslandsvertretungen einholen.